• Bio

    Bio

    Baobab Social Business steht für fair gehandelte Produkte höchster Qualität aus ökologischer Landwirtschaft. Denn Landwirtschaft kann nur dann wirklich sozial und nachhaltig betrieben werden, wenn die Natur selbst ebenso nachhaltig behandelt wird.

    Deutschland ist in Europa eines der führenden Länder im Bereich der biologischen beziehungsweise ökologischen Landwirtschaft. Die beiden Begriffe ?öko? und ?bio?, die oft synonym verwendet werden sind geschützte Markenzeichen. Sie stehen für Produkte die nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus erzeugt und verarbeitet werden.

    Der Begriff der Bio-Nahrungsmittel ist in der EU gesetzlich definiert und mit einem speziellem Siegel gekennzeichnet. Diese Produkte müssen aus ökologisch kontrolliertem Anbau stammen, dürfen nicht gentechnisch verändert sein und dürfen nur ohne Einsatz konventioneller Pestizide oder Kunstdünger angebaut werden. Biofleisch stammt ausschliesslich von Tieren, die nicht mit Antibiotika und Wachstumshormonen behandelt wurden.

    Landwirtschaft kann nur dann wirklich sozial und nachhaltig betrieben werden, wenn die Natur selbst ebenso nachhaltig behandelt wird.

    Die Produkte wurden nicht ionisierend bestrahlt und enthalten weniger Zusatzstoffe als konventionelle Nahrungsmittel. Ein wachsender Markt: Seit dem Jahr 2000 entwickelt sich der Umsatz ökologisch erzeugter Nahrungsmittel fast durchgängig mit zweistelligen Wachstumsraten pro Jahr.

    Für die von Baobab social business gehandelten Nahrungsmittel ist eine ökologische Produktion unverzichtbar: Der Baobab-Baum trägt erst mit etwa 20 Jahren das erste Mal Früchte. Kurzfristiges Denken und Wirtschaften verträgt sich also nicht mit einem Baobab ? ein ökologisch nachhaltiger Umgang mit dem Baum ist höchstes Gebot,um sein Fortbestehen auch für die nächsten Generationen zu sichern. Auch andere Nahrungsmittel, die für Produkte von Baobab social business verwendet werden, stammen aus ökologischen Anbau.

Bio

Baobab Social Business steht für fair gehandelte Produkte höchster Qualität aus ökologischer Landwirtschaft. Denn Landwirtschaft kann nur dann wirklich sozial und nachhaltig betrieben werden, wenn die Natur selbst ebenso nachhaltig behandelt wird.

Deutschland ist in Europa eines der führenden Länder im Bereich der biologischen beziehungsweise ökologischen Landwirtschaft. Die beiden Begriffe ?öko? und ?bio?, die oft synonym verwendet werden sind geschützte Markenzeichen. Sie stehen für Produkte die nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus erzeugt und verarbeitet werden.

Der Begriff der Bio-Nahrungsmittel ist in der EU gesetzlich definiert und mit einem speziellem Siegel gekennzeichnet. Diese Produkte müssen aus ökologisch kontrolliertem Anbau stammen, dürfen nicht gentechnisch verändert sein und dürfen nur ohne Einsatz konventioneller Pestizide oder Kunstdünger angebaut werden. Biofleisch stammt ausschliesslich von Tieren, die nicht mit Antibiotika und Wachstumshormonen behandelt wurden.

Landwirtschaft kann nur dann wirklich sozial und nachhaltig betrieben werden, wenn die Natur selbst ebenso nachhaltig behandelt wird.

Die Produkte wurden nicht ionisierend bestrahlt und enthalten weniger Zusatzstoffe als konventionelle Nahrungsmittel. Ein wachsender Markt: Seit dem Jahr 2000 entwickelt sich der Umsatz ökologisch erzeugter Nahrungsmittel fast durchgängig mit zweistelligen Wachstumsraten pro Jahr.

Für die von Baobab social business gehandelten Nahrungsmittel ist eine ökologische Produktion unverzichtbar: Der Baobab-Baum trägt erst mit etwa 20 Jahren das erste Mal Früchte. Kurzfristiges Denken und Wirtschaften verträgt sich also nicht mit einem Baobab ? ein ökologisch nachhaltiger Umgang mit dem Baum ist höchstes Gebot,um sein Fortbestehen auch für die nächsten Generationen zu sichern. Auch andere Nahrungsmittel, die für Produkte von Baobab social business verwendet werden, stammen aus ökologischen Anbau.